Distanz: 6,8 km (ab Start Amiet-Hesse-Weg 500 m weniger)
Marschzeit: 2 Stunden
Auf-/Abstiege: 345 m↗︎, 217 m↘︎
Start: Bushaltestelle Riedtwil Bahnhof* oder EBuxi-Haltepunkt Amiet-Hesse-Weg
*) Ab Bahnhof Herzogenbuchsee mit asm-Bus Linie 52. Sonntag ab 7.58 h stündlich zur Minute .58.  9.58 h und 13.58 h fällt der Bus aus.
Ziel: Oschwand (EBuxi-Haltepunkt)
Einkehren: Wirtschaft Oschwand, sonntags offen 10 – 20 Uhr.

Zur Wanderroute auf SchweizMobil geht es hier

 

Am Mutzbachfall

Ein idyllisches Tälchen, durch das ein Bach murmelt, ein veritabler Wasserfall und schliesslich noch Aussichten, die vor vielen Jahrzehnten schon Maler entzückten: Diese Wanderung hat vieles zu bieten. Sie beginnt mystisch durch das Mutzbachtäli bis zum bekannten Mutzbachfall, dem es ein Stück weit mithilfe einer Leiter zu folgen gilt. Von dort führt der Weg weiter durch einen zauberhaften Wald, beginnt an der Flanke des Toggilochs kräftig zu steigen und erreicht am Roterhus vorbei etwas oberhalb der Wäckerschwend den höchsten Punkt auf 660 Metern, die Luftröhre. Belohnt wird der Aufstieg mit einer grossartigen Aussicht über die Hügelwelt der Buchsiberge hinaus zur Jurakette. Am Weg hinunter zur Oschwand befindet sich zwischen Wannenthal und Schnerzenbachweid ein schmucker Brätliplatz.

Die Route folgt zu grossen Teilen dem markierten Amiet-Hesse-Weg, der auf acht Stelen mit dem Leben, Werk und Wirken des grossen Malers Cuno Amiet und seines Schülers Bruno Hesse vertraut macht. Dabei kann man am «Tatort» live vergleichen, wie die beiden ihre Landschaftseindrücke künstlerisch umgesetzt haben.

 

Luftröhre mit Blick gegen den Jura

Quellen: amiet-hesse-weg.ch, myoberaargau.com / Fotos: Emmental Tourismus, Ruedi Eichenberger