lokale Partner

EBuxi fährt mit Buchsi-Strom. Und die EWK als örtlicher Hauptpartner finanziert die EBuxi-Flotte samt den Ladestationen.

Dank der Mobiliar und ihrem Fonds für nachhaltige Projekte in den Regionen bietet EBuxi seinen Dienst jeden Samstag kostenlos an.


Den Einwohnergemeinden Herzogenbuchsee und Niederönz ist die bessere Ortserschliessung einiges wert. Herzogenbuchsee gehört zu den Impulsgebern für das EBuxi-Projekt.

Auch die Hausbank gibt EBuxi Schub.


nationale partner


«Flow on demand» ist ein Pionierprojekt, das eine «Bedarfsmobilität» testet: Minibusse fahren genau dann und dorthin, wo sie gebraucht werden. Herzogenbuchsee ist die erste von fünf Pilotregionen, die künftig alle mit dem gleichen System benutzt werden können. bündelt kantons- und schweizweit Projekte für smarte Mobilität. «Flow on demand» wird unterstützt von Engagement Migros als Innovationspartner, EnergieSchweiz und dem Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons Bern.



Sponsoren

Hammel SA in Herzogenbuchsee verkauft Wein und ist EBuxi-Verkaufsstelle

Die wunderschön grün gespritzten Felgen des Nissan sind gespendet vom ortsansässigen Carrosseriebetrieb Jost.

Von Auto Staub in Röthenbach bei Herzogenbuchsee kommt der Nissan Evalia.