Wanderbus in die Buchsiberge

Jetzt brauchst du kein eigenes Auto mehr, um die Buchsiberge zu geniessen. Ab 14. August bringt dich ein elektrischer Minivan von EBuxi in dieses weitläufige Wanderparadies oder nach deiner Tour wieder zurück nach Hause. Das neue Angebot besteht bis und mit 30. Oktober jeden Sonntag von 9 bis 17 Uhr. Es überträgt das erfolgreiche Rufbusprinzip des Ortsbustaxis auf die Hügelwelt zwischen Oberaargau und Emmental.

Der Wanderbus verbindet ein Dutzend beliebte Ziele zwischen Oschwand, Linde und Ferrenberg mit jeder Adresse in Herzogenbuchsee, Niederönz, Thörigen und Bettenhausen. Im Startjahr rollt er als Versuch und noch ohne Bestellmöglichkeit über die mybuxi-App. Zu präzisen Informationen über Angebot, Preisen und Reservation geht es hier. Du bekommst dort auch gleich Wandervorschläge geliefert.

Für EBuxi fahren?

Willst du etwas Gutes tun, Teil einer zukunftsträchtigen Mobilitätslösung werden und mit einem oder zwei Einsätzen pro Woche auch noch ein Sackgeld verdienen? In unserem Freiwilligen-Teams ist noch Platz für zwei bis drei Fahrer*innen.

Interessiert? Wie die Fahreinsätze bei unserem Ortsbustaxi funktionieren und was wir von unseren Fahrer*innen erwarten, erfährst du auf unserer Website hier. Dort kannst du über ein Online-Formular gleich dein Interesse anmelden, und du hörst von uns. Wir freuen uns auf dich.

Drei Jahre, 75’000 Passagiere

Sie heisst Laura Vogt und ist der 75’000. Fahrgast von EBuxi. Die 30-jährige Intensivpflegefachfrau aus Thörigen zeigt beispielhaft, wie man auch «auf dem Land» ohne eigenes Auto, aber mit Velo, ÖV und EBuxi mobil sein kann.  Als Jubiläumsgast bekam sie von Fahrer Beat Brand einen 100-Franken-Gutschein vom «Kreuz» in Herzogenbuchsee überreicht.

Am Anfang des vierten Betriebsjahrs befördert das Ortsbustaxi heute jeden Tag im Durchschnitt 75 Personen. Seit sich letzten November das Betriebsgebiet über Herzogenbuchsee und Niederönz versuchsweise auch auf Thörigen und Bettenhausen erweiterte, sind pro Monat weitere rund 160 Fahrten hinzugekommen.

Lesen Sie dazu einen Bericht in der BuchsiZytig vom Mai 2022.

Probleme beim Buchen?

Zu unserem Bedauern haben manche App-Nutzer*innen zurzeit mit Buchungsproblemen zu kämpfen. Zeitweise bockt das Reservationssystem und antwortet mit Fehlermeldungen. Was tun? Oft hilft ein zweiter, dritter oder vierter Versuch. Gelingt das Buchen über die App auch dann nicht, nehmen Sie das Telefon zuhilfe. Über die Nummer 076 761 90 90 erreichen Sie das EBuxi-Auto oder unseren Telefon-Pikettdienst.

Zusammen mit unserem Systemlieferanten sind wir dran, die Störungen der Bestellsoftware rasch zu beheben. Unterdessen danken wir für Ihre Geduld.

Wandern mit EBuxi

Hinaus in die Natur! Mit EBuxi bringt die Frühlingswanderung in der reizvollen Umgebung von Herzogenbuchsee noch mehr Genuss. Denn das Ortsbustaxi bringt Sie direkt an einen Ausgangspunkt abseits des grossen Verkehrs. Und von einem anderen Punkt an der Peripherie von Buchsi oder Niederönz auch wieder zurück, wenn die Glieder müde geworden sind. Zwei erste Wandertipps finden Sie hier. Der erste führt nach Steinhof und dem Burgäschisee, der zweite vom Önzberg zum Inkwilersee.

Fahren ohne Maske

Ab sofort sind Sie mit oder ohne Schutzmaske bei uns willkommen. Gleich wie im öffentlichen Verkehr ist am 1. April auch bei EBuxi die Maskenpflicht dahingefallen. Im Fahrzeug wird die Trennscheibe zwischen Fahrersitz und Passagierraum vorderhand noch belassen.

Thörigen besser bedient

Sie möchten am Samstag- oder Sonntagabend von Thörigen oder Bettenhausen nach Herzogenbuchsee reisen oder umgekehrt? Neu ist dies bereits ab 18 Uhr möglich statt erst ab 20 Uhr. Damit erfüllt EBuxi ein Kundenbedürfnis, da am Wochenende der letzte Bus der Linie 52 Buchsi bereits um 18.09 Uhr verlässt. EBuxi verbindet Thörigen und Bettenhausen inklusive Bollodingen mit Herzogenbuchsee in einem Versuchsbetrieb, der bis Ende Oktober dauert. Er wird von den beiden Gemeinden finanziell mitgetragen und schliesst vor allem die abendlichen Lücken des Busverkehrs.

Ihr Vierbeiner reist mit

Sie wollen Ihren Hund ins EBuxi-Auto mitnehmen? Kleine Hunde (bis 30 cm Risthöhe) sind ab sofort und kostenlos zugelassen, wenn Sie sie auf dem Schoss oder in einem Behälter mitführen. Dasselbe gilt wie bisher für andere Kleintiere. Grössere Hunde bleiben aus Platz- und Sicherheitsgründen vom Transport ausgeschlossen.

«Das tut uns gut»

«Eine sinnstiftende Arbeit – für ihr Dorf und für nachhaltige Mobilität»: So beschreibt das VCS-Magazin die Arbeit der Fahrerinnen und Fahrer von EBuxi. Die Zeitschrift des «grünen» Verkehrsclubs porträtiert das Rufbustaxi als Musterbeispiel für Freiwilligenarbeit. «Man erhält viel Dankbarkeit», zitiert sie die Fahrerin Elisabeth Flückiger. «Das tut auch uns Fahrerinnen und Fahrern gut.»
Lesen Sie den ganzen Bericht hier.

Partner mit an Bord

Zum Glück besitzt EBuxi Partner und Sponsoren. Denn Fahrteinnahmen und Gemeindebeiträge allein reichen noch nicht für einen selbsttragenden Betrieb. Neu ist eine Partnerschaft mit Bystronic; sie umfasst auch Gratisfahrten für Mitarbeitende und Gäste des führenden lokalen Unternehmens. Erneuert und noch ausgeweitet ist zudem die Partnerschaft mit der Raiffeisenbank Wasseramt-Buchsi. Ausser die Kund*innen überzeugt das innovative Mobilitätskonzept von EBuxi also auch die Wirtschaft.