EBuxi vorübergehend in der Garage

Ab 17. März sistiert  EBuxi den Personentransport. Zurzeit kann es mit seinen beiden E-Minivans die weiter verschärften Anforderungen des Bundes punkto Abstandhalten nicht erfüllen und will seine freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer – ein erheblicher Teil von ihnen älter als 65 Jahre – keinen erhöhten Risiken aussetzen. Die vorübergehende Betriebseinstellung ist aber möglicherweise nicht das letzte Wort: Stattdessen strebt EBuxi zusammen mit weiteren Freiwilligenorganisationen den Aufbau eines Heimlieferdienstes an. Dieser würde älteren Menschen den Einkauf von Lebensmitteln und anderen Gütern des täglichen Bedarfs abnehmen.

1 Antwort
  1. Beutler
    Beutler sagte:

    Das würd i e super idee finde mitm ne heimlieferdienst…ou für söttigi wo kes outo hei u mau schwerers müesse ichoufe…und bi le shop usw wartet me i dere ziit bis zu 2 wuche….

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.