News

EBuxi wieder im Vollbetrieb

Am Montag, 11. Mai, wechselt EBuxi von einem eingeschränkten Service in den Normalbetrieb zurück. Die Kundinnen und Kunden können unbesorgt einsteigen – ein Schutzkonzept sorgt dafür. Wichtigste Massnahme für die Gesundheit der Passagiere und des freiwilligen Fahrpersonals ist eine Plexiglasscheibe zwischen Vorder- und Rücksitzen. Sie ist nötig, weil der Abstand von zwei Metern in den Elektrovans nicht einhaltbar ist. Passagiere fahren ausschliesslich auf den Rücksitzen mit, der Sitz neben dem Fahrer bleibt leer. Zudem desinfizieren die Fahrerinnen und Fahrer die Sitze und Kontaktflächen häufig.

Wichtig auch: Bis auf weiteres gibt es keine kombinierten Fahrten. Aufs Mal transportiert EBuxi ausschliesslich Einzelreisende, Paare und Familien. Die Fahrten lassen sich wie gewohnt über die App buchen. Aus technischen Gründen ist die Personenzahl unveränderbar auf «1» eingestellt. Anders ist das Bündeln von Fahrten zurzeit leider nicht auszuschliessen. Trotz «1» können Sie sich aber darauf verlassen, dass die ganze Familie Platz hat

Hauslieferdienst: ein geschätzter Service läuft aus

Nach sieben Wochen Betrieb stellt EBuxi am 11. Mai seinen kostenlosen Hauslieferdienst für den einheimischen Detailhandel ein. Statt Menschen haben die freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer seit dem 24. März Waren bis zur Haustür geliefert – Fleisch vom Metzger, Heilmittel aus der Drogerie, Bücher aus der Gemeindebibliothek, Pflanzen vom Blumenladen, Joggingschuhe aus dem Sportgeschäft und vieles mehr. Vor der Wiedereröffnung vieler Detailgeschäfte ist die Nachfrage nach dem Service stark zurückgegangen. Deshalb konzentriert sich der Ortsbustaxidienst nun wieder ganz auf die Personenbeförderung. EBuxi freut sich, dass es unter dem Dach der Plattform buchsi-shop.ch das ortsansässige Gewerbe und seine Kundschaft in schwierigen Zeiten unterstützen konnte.

Einen Bericht der BZ Langenthaler Tagblatt zu Buchsi-Shop und Hauslieferdienst lesen Sie hier.